7 Dinge, die gesunde Menschen jeden Morgen tun

Mein Wecker weckt mich mit einem meiner Lieblingssongs „Postcards“ von James Blunt. Es ist für mich unmöglich, nicht gut aufgelegt zu sein, wenn ich dieses Lied höre. Das in Kombination mit den anderen Gewohnheiten, die du unterhalb findest, sind für mich die Basis für einen produktiven, glücklichen und gesunden Tag! :-))

1. trinke ein Glas Wasser gleich nach dem Aufwachen

Wir verlieren viel Flüssigkeit in der Nacht ohne es zu bemerken. Durch das Glas Wasser gleich in der Früh rehydrieren wir unseren Körper, bringen Schwung in unsere Verdauung und unsere Abläufe im Körper. Positive Nebenerscheinungen können eine reinere Haut, mehr Energie und eine bessere Verdauung sein.

Wenn du frischen Zitronensaft oder einen Teelöffel Apfelessig zum Wasser hinzufügst, dann gibt dir dein Körper Extra-Bonuspunkte! ;-)

2. eMails oder Telefon für mindestens noch 1 Stunde nicht ansehen

Schläfst du mit dem Handy gleich neben deinem Bett und checkst deine Nachrichten sofort nach dem Aufwachen? Das ist keine gute Gewohnheit! :-(

Abgesehen von der Strahlenbelastung, die du möglichst von deinem Schlafbereich fernhalten solltest (Handy zB. auf Flugmodus stellen und weit weg vom Bett liegen lassen), ist es einfach herrlich, selbstbestimmt in den Tag zu starten. Versuche ein paar Tage der Versuchung zu widerstehen, deine eMails und deinen Facebook-Feed erst eine Stunde nach dem Aufstehen zu checken und du wirst sehen, dass deine Gedanken klarer, fokussierter und einfach glücklicher sind.

3. sei‘ für 5 Dinge in deinem Leben dankbar

Mach‘ dir jeden Morgen 5 Dinge bewußt, für die du dankbar bist, auch wenn es anfangs immer dieselben sind. Es ist nicht selbstverständlich gesund zu sein, in einem friedlichen Land zu leben, Leitungswasser trinken zu können,… Das bringt dich für den ganzen Tag in eine positive Stimmung und lässt dich vieles aus einem anderen Blickwinkel sehen.

4. mach‘ einen tiefen Atemzug beim offenen Fenster oder draußen, wenn möglich

Fülle deine Lunge mit frischer Luft und umarme die Welt dabei, indem du deine Arme ausbreitest. Mach‘ das auch wenn es kalt draußen ist. Es dauert nicht lange und macht dich lebendig!

5. bewege deinen Körper

Du musst kein intensives Workout vor dem Frühstück machen, aber deinen Körper ein wenig zu bewegen und zu dehnen, ist eine tolle Möglichkeit, beweglich zu bleiben und den Kreislauf anzukurbeln. Du kannst auch dein Lieblingslied einschalten und dazu tanzen!?

Momentan mache ich entweder 15 Minuten über iTunes geführtes Cantienica Training oder ich walke mindestens 20 Minuten, das verbinde ich meist mit dem Schulweg der Kids oder einem Plauscherl mit einer Freundin! ;-)

6. nimm‘ dir die Zeit, um in Ruhe ein gesundes Frühstück zu essen

Ein warmer Tee oder auch Kaffee mit doppelter Menge Wasser danach und ein leckeres vollwertiges Frühstück. Das kann ein Brei mit frischen Früchten, ein gutes Dinkelvollkornbrot mit Gemüse drauf oder manchmal auch Marmelade sein, ein weiches Ei dazu sein. Genauso wie Pancakes & co oder im Sommer Joghurt mit Crumble und Obst. Versuch’s mal! ;-)

Wenn du dazu Ideen zu einfachen und schnellen Frühstücksideen brauchst, schau‘ mal bei meinen ‚Frühstücksideen für Familien‘ vorbei! Da findet jeder sein Lieblingsrezept. Wichtig, ist zwischen 7 und 9 bzw. 11 Uhr etwas zu essen, damit unser Körper Energie für den Tag daraus gewinnen kann. Das klappt den ganzen Tag nicht mehr so gut und kann zu Heißhungerattacken & co führen.

Du kannst dir hier mein eBook „Die 10 wichtigsten Tipps für deine gesündere Ernährung“ herunterladen!

     

7. sag‘ etwas Positives zu dir selbst!

Schau‘ in den Spiegel und sag‘ dir etwas Positives, so wie:

  • Wow, heute sehe ich gut und energievoll aus! :-)
  • Jede Zelle in meinem Körper strotzt vor Gesundheit!
  • Ich fühle mich großartig!
  • Ich mag dich!….

 

Bist du bereit, die Herausforderung anzunehmen und diese Gewohnheiten in deinen Alltag zu integrieren?

Was hilft dir, deinen Tag gut zu starten?