Kategorie-Archiv: persönliches Wachstum

Ein schönes Ritual zum Jahresende, das magisch wirkt … du wirst es erleben!

Ich mache schon seit Jahren Visionboards und beobachte total begeistert, auf welch‘ magische Weise sich die Bilder darauf jedes Jahr erfüllen.

Auch letztes Jahr schon haben wir gemeinsam online an unseren Wünschen gebastelt und damit tolle Visionen kreiert. Das funktioniert sehr gut und schafft einen tollen Start ins neue Jahr! Wenn du auch jemand bist, der das schon immer mal tun wollte, sich aber nie die Zeit dazu genommen hat oder gar nicht genau weiß WIE, dann nimm‘ dir diese 3 Stunden Zeit für DICH, lass‘ dich inspirieren und sei dabei! :-)))

Ich bin mittlerweile schon eine richtige ‚Expertin‘ darin und werde dich schrittweise heranführen an deine Träume und Wünsche, dir kleine Impulse aus dem Human Design mit auf den Weg geben und dann geht es ums schrittweise Visualisieren, dem wichtigsten Teil beim Visionboard. Du hältst dir damit deine Wünsche bildhaft vor Augen und bleibst damit gedanklich dran und damit legst du den Samen zur Realisierung. Das WIE ist Sache des Universums, das kommt oft ganz anders als du denkst! Lass‘ dich überraschen! ;-) Weiterlesen

„Last-Minute-Fuzzi“ …

… so nennt sich eine sehr liebe Freundin immer selbst, weil sie in den letzten Tagen, Stunden, Minuten, … einfach viel mehr schafft und erledigt, als in der Zeit davor! Das kennen sicher viele von uns und dieses Mal war das bei meinem Newsletter auch der Fall. Woran liegt das? Warum verschieben wir Dinge auf später und erliegen damit der sogenannten „Aufschieberitis“? Weiterlesen

Wo und wie lebst du deine Prinzessin heute?

Wenn du dich auf Seminaren oder auch so mit dir, deinen Wünschen, deinem Weg,…  beschäftigst, kommt ja oft die Frage: „Was wolltest du eigentlich als Kind werden?“.

Ich konnte diese Frage nie wirklich seriös beantworten, weil mir immer sofort „Prinzessin“ in den Sinn kam und ich das früher natürlich sofort abtat. Durch Human Design, das mich ja vor ein paar Monaten wie ein Blitz ‚gefunden‘ hat, begann ich stückchenweise meinen Impulsen und meinem Bauchgefühl in erster Instanz zu vertrauen. Weiterlesen

‚grün vor Neid‘ – verpönt oder ein Wegweiser zu deinen Träumen?

Adhoc löst das Wort ‚Neid‘ nicht unbedingt positive Emotionen aus, oder?
Wir sind schon als Kinder darauf konditioniert, nicht neidig, eifersüchtig, wütend oder gemein zu sein, weil das einfach ’nicht nett‘ ist. Dennoch sind diese Gefühle in uns verankert und wollen gefühlt werden. Sie zu negieren oder zu verleugnen, kann auf Dauer schwerwiegende Folgen für dein Seelenheil haben!

Weiterlesen

Network Marketing kann wie ‚betreutes Reisen‘ zu deinen Träumen sein

Ich wollte nach der Matura unbedingt auf Reisen gehen und die Welt sehen, mit dem Rucksack rund um die Erde düsen und bleiben, wo es mir beliebt, ein wenig arbeiten und dann weiterziehen … Als es dann jedoch soweit war, bekam ich kalte Füße und blieb zu Hause. Ich begann Handelswissenschaften zu studieren und fing nach einem Jahr an, nebenbei als Flugbegleiterin zu arbeiten. Das gefiel mir sehr gut. Ich habe es genossen, mir in diesem ’sicheren‘ Umfeld die Welt anzusehen, damit konnte ich auch mein Fernweh sehr gut stillen. Es ist, im Nachhinein betrachtet, sehr spannend, welche Wege das Universum findet, um dir deine Träume letztendlich zu erfüllen und mehr noch, oft besser zu machen! Weiterlesen

Bestes Organisationstool fürs Homeschooling

Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan vom Planen und nutze auch diverse Übersichtsmöglichkeiten, um zu wissen, wann was dran ist! Ich mache das bei unserer Ernährung mit meinen Menüplänen, bei meinen Finanzen mit Excel-Listen und so auch beim Homeschooling unserer Kinder mit einem einfachen, aber immer wieder genialen, Stehkalender. Weiterlesen

Mach‘ doch aus jedem Tag deines Lebens ein Abenteuer!

Wenn ich Wikipedia befrage, ist ein Abenteuer (lateinisch advenire ‚Ankommen‘ und adventus ‚Ankunft‘) eine risikohaltige Unternehmung, wie eine gefahrenträchtige Reise oder die Erforschung eines unbekannten Gebiets, das aus dem geschützten Alltagsbereich entfernt. Der Abenteurer verlässt sein gewohntes Umfeld und sein soziales Netzwerk, um etwas Wagnishaltiges zu unternehmen, das interessant oder auch gefährlich zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist. In diesem Sinne gelten und galten Expeditionen ins Unbekannte zu allen Zeiten als Abenteuer.

Weiterlesen