Mini-Dinkel-Donuts

Ich habe den Donutsmaker von meinen Eltern ausgeborgt, werde mir jedoch selbst einen besorgen, weil mich diese kleinen runden Dinger sehr begeistern. Ich mache sie aus Vollkornmehl und mit wenig Zucker, bei Feiern verzieren wir sie mit Glasur und Streusel, sonst kommen sie noch warm direkt zu den Kindern, die sie total gerne mit Obst oder auch ganz natur essen. Die Donuts sind so viel weniger fett als ihre frittierten ‚Brüder‘ und schmecken ganz wunderbar!

Zutaten für ca. 60 Stück:

260g Mehl (ich nehme Dinkelvollkorn, auch 50:50 ist schon besser als ganz weiß)
50g Zucker
¼ l Milch (oder auch Reismilch & co)
3 Eier
5 EL Öl
1 Pkg. Backpulver
eine Prise Salz, Vanille, Kurkuma, gemahlene Nelken

Zutaten für die vegane Variante – ca. 30 Stück:

250g Mehl + ½ Pkg. Backpulver
½ Packung Vanille- oder Schokoladenpudding
50g Zucker
¼ l Orangensaft
5 EL Öl
eine Prise Salz, Vanille, Kurkuma, gemahlene Nelken

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren, kurz stehen lassen. Je 1 EL in eine Form füllen und im heißen Donuteisen backen.

Wenn das Gerät sehr heiß ist, ist meistens kein Einpinseln mit Öl notwendig, bei der veganen Variante sind die Donuts jedoch weicher und lassen sich leichter aus der Form lösen, wenn eingepinselt wurde!

Wenn du mehr meiner Lieblingsfamilienrezepte kennenlernen möchtest, dann schau‘ doch auf meiner Mitgliederseite www.gesunde-familien-kochen.com vorbei. Hier kannst du werbefrei schmökern, deine persönlichen Menüpläne gestalten, Neues ausprobieren,…